Neuer Vorstand kommissarisch im Amt

Liebe Mitglieder des Ostfriesischen Kunstkreises, liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,

der OKK befindet sich in einer Phase des Umbruchs. Unsere 1. Vorsitzende Helga Siepmann und unsere Pressereferentin Brigitte Delinger haben in einer digitalen Vorstandssitzung über WhatsApp am 26.01.2021 mit sofortiger Wirkung den Rückzug aus ihren Vorstandsämtern erklärt. Ursprünglich hatten sie diesen Schritt in der Jahreshauptversammlung im Februar machen wollen. Wegen der corona-bedingten Kontaktbeschränkungen ist aber nach wie vor völlig unklar, wann ein solches Treffen wieder unter Teilnahme einer größeren Zahl von Mitgliedern überhaupt stattfinden könnte. Helga und Brigitte haben deshalb nach 17 bzw. 10 Jahren Vorstandsarbeit auch ohne Jahreshauptversammlung die Verantwortung für den Verein vorzeitig in andere Hände gelegt.

Die gute Nachricht: Der Ostfriesische Kunstkreis lebt weiter. Die Geschäftsfähigkeit des Vorstandes ist durch den Wechsel nicht gefährdet. Die OKK-Satzung gibt den verbleibenden Vorstandsmitgliedern bei Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds das Recht, eine Person bis zur nächsten Neuwahl für das frei gewordene Amt zu bestellen. Die verbleibenden Vorstandsmitglieder Helma Ruß-Bittner als Kassenwartin und Elke Engemann als Schriftführerin haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Frau Leeling vom Amtsgericht Aurich, dort für uns zuständige Rechtspflegerin, hat unseren Vorschlag als „gute Lösung“ bezeichnet. Das Gericht sehe deshalb beim OKK „keinen Handlungsbedarf“.

Auf Vorschlag Helgas haben Helma und Elke Walter Ruß ins Vorstands- und Thomas Krämer-Engemann ins Presseamt bestellt, weil sie sich ja ohnehin bei der nächsten Vorstandswahl um diese Ämter bewerben wollten. Die beiden OKK-Mitglieder haben die Ämter am 26.01.2021 kommissarisch übernommen.

Helga und Brigitte haben sich auch persönlich an die OKK-Mitglieder gewandt: 

„Ihr lieben Kunstkreismitglieder, wir – Euer Doppelpack – verabschieden uns nicht von Euch, sondern ,nur‘ von unseren Ämtern und das mit einem großen Dank an Euch ALLE für Euer Vertrauen in unsere Arbeit und für unser so gutes Miteinander in all‘ den vielen Jahren. Es war eine große Zeit für uns.

Mit großer Zuversicht haben wir unsere Ämter an Walter und Thomas weitergegeben und wünschen uns sehr, dass auch Ihr den Beiden Euer Vertrauen entgegenbringt.

Wir werden mit unseren Herzen, aber auch leibhaftig bei Euch bleiben und freuen uns auf ein Wiedersehen. Bis dahin bleibt behütet. Euer Doppelpack Helga und Brigitte“

Der amtierende Vorstand "bedankt sich bei Helga und Brigitte für die in vielen Jahren geleistete Arbeit. Sie haben den Ostfriesischen Kunstkreis aus einfachsten Anfängen zu seiner heutigen Bedeutung als anerkannter Bestandteil der Kulturszene in Wittmund und dem Harlingerland geführt. Unsere Bewunderung gilt ihrem unerschütterlichen Optimismus, dass der OKK einen solch gravierenden Einschnitt mehr als nur gut überleben wird."

Der OKK-Vorstand

Elke Engemann, Thomas Krämer-Engemann (kommis.), Helma Ruß-Bittner, Walter Ruß (kommis.)